Fiasp, meine Erfahrung nach nun über 1,5Jahre

Ich habe das Fiasp Insulin von Novo nun grob 1,5 Jahre in der Pumpe. Davor hatte ich seit ca. 1998 Humalog.

Was mir kurz nach dem Wechsel schon aufgefallen ist, war das 1 Einheit weniger stark senkt als das Humalog.

Beim Humalog war der ISF grob bei 45mg/dl und ich musste einen SEA von mindestens 30-45 Minuten machen und kam trotzdem noch auf über 230mg/dl (auch mit ClosedLoop).

Das Fiasp hat bei mir am Anfang einen ISF von 30-35mg/dl (bei ca. 104kg) gehabt, aber nach einigen Monaten ist diese auch durch die Zunahme meines Gewichts auf 20-25mg/dl runter.

Jetzt, wo ich weniger wiege als zu Humalog-Zeiten, ist der ISF aber nicht wie erhofft deutlich nach oben, sondern gleich geblieben, wie am Anfang vom Fiasp.

Ja, dadurch verbrauche ich im Vergleich zum Humalog mehr Insulin. ABER ich muss keine 45 Minuten mehr warten.

Ein Spritz-Ess-Abstand (SEA) von 15 Minuten reichen meist aus um bei dem gleichen Essen, was mich mit Humalog und 45 Min SEA auf 250mg/dl gebracht hat, nicht über 180mg/dl zu kommen.

 

 

Nun noch mal einige Monate später, wo mein  Gewicht nun konstant bei 98-102kg ist, hat sich auch der ISF wieder etwas verbessert.

Ebenso musste die BasalRate deutlich gesenkt werden, da ich in den letzten 3 Monaten zu oft unter 80 war:

Warum hab ich mit einer „passenderen“ BR schlechtere Werte als mit einer „schlechten“ BR?

Mein ISF ist jetzt zwar wieder etwas besser und grob bei 30-40 mg/dl… ABER. Wie beim Humalog auch, muss ich entweder am WE die BR höher stellen UND mich etwas bewegen. Da reicht es 3 mal am Tag 10 Minuten, einfach nur um den Häuserblock zu laufen. Dann brauche ICH die BR nicht erhöhen.

Das es beim Bolus mit 12sek/ie noch brennt ist bei mir vorne am Bauch so. Seite/Hüfte und Arm brennt es nicht.

 

Also zurück zu Humalog will ich nicht mehr wechseln und ein bißchen hat das brennen auch was gutes: man merkt, das Insulin fließt und nicht z.B. der Schlauch nicht korrekt drauf ist (wenn man drauf achtet):

Erste Mal mit der Pumpe ungewollte Ketone

 

Und damit schöne Rest-Jahres-Tage usw. bla, blub, blib 🙂

 

Please follow and like us:

BasalRate und Gewicht, ungesundes abnehmen

In den Letzten Monaten (glaube seit März) hatte ich deutlich weniger Hunger (zum Teil erzwungen, aber meiste Zeit ohne das ich es vorhatte, die ganze Zeit nur das Gefühl, das man kotzen muss und einem schlecht ist, aber kotzten musste ich nie…) und bin so im Durchschnitt nur noch auf 85kh am Tag gekommen statt 150kh.

Dazu habe ich mein Tageslimit der Schritte auf 20.000 erhöht, was ich leider manchmal um 00 Uhr nicht ganz erreicht habe (öfter bin ich bei 15.000 um Mitternacht).

Somit habe ich ungesund von grob 108kg im Ende April (im Januar war es noch 111kg) auf gerade stabil 103,xkg abgenommen.

kg Verlauf

Da sieht man schön die Wochenenden, bzw. das es danach immer ansteigt.

 

So, nun aber zu dem anderen Effekt. Im Dezember/Januar/Februar habe ich auf 111kg zugenommen und hatte trotz dem loop nur höhere Werte.

Also ist ja auch klar: mehr Gewicht -> braucht mehr BR.

Bis die BR dann angepasst war, vergingen einige Wochen/Monate und nun ist diese seit paar Tagen wegen weniger Gewicht, zu hoch.

Abgesehen vom Essen (ohne SEA), wo der Loop erhöht, da das ungesunde Weißmehl einfach zu schnell ins Blut geht, ist der loop nur noch am runter stellen.

Wenn dann die BR mal wieder normal läuft, bin ich 1h wieder zu niedrig und das auch ohne der täglichen Bewegung.

Eine typischer Tag (mit normaler Bewegung 15.000 Schritte) sieht aktuell so aus bei ca. 103kg:

aktuelle TageAm Abend der krasse Anstieg kommt vom Bier am Stammtisch 🙂

 

So sah es noch am Anfang des Jahres aus mit viel Bewegung bei 111kg aus (wobei ich da wenig gegessen hab):

anfang des jahres br/loop

Jetzt heißt es nur noch mehr Sport machen und gesünder essen (was nicht so einfach ist) 🙂

Vielleicht komme ich dann bis in x Jahre auf 90kg 😉

 

[Update 08.01.2019 00:36]

Pro Quartal verliere ich so ca. 2kg.

Meine Waage sagt in den letzten Wochen, das ich stabil zwischen 98kg und 100kg schwanke, wobei ich wieder viel zu „schlechte“ Nahrung aufgenommen habe und in den letzten 20 Tage, hab ich nur an 16 Tagen meine Schritte erreicht 🙁

Die Zacken, bzw. Peaks sind immer nach dem WE am Montag/Dienstag und dann gehts wieder runter 🙂

Please follow and like us: